Donnerstag, 27. Juli 2017

Jens Bühler – Mit allen Mitteln

Durch Anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.




Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 364 Seiten
Erscheinungsdatum: 16. Mai 2017
Verlag: Edition M Verlag
ISBN: 978-1477848586
Preis: 9,99 €




Der Klappentext:


Was die dunklen Wellen nachts ans Frankfurter Main-Ufer spülen, ist grausam. Die junge Frau ist tot, ihre Hände abgehackt und ihr Körper aufgequollen. Es ist klar: Irgendwo in den Schluchten der bedrohlich aufragenden Hochhäuser verbirgt sich ein skrupelloser Mörder und ein düsteres Geheimnis. Obwohl das BKA die Aufklärung übernommen hat, soll Jo Lasker auf höchste Anordnung hin in der Sache ermitteln. Um den Fall zu lösen, braucht er ein Team, das bereit ist, jenseits der rechtlichen Grenzen in den Sumpf des Verbrechens abzutauchen. Als er glaubt, die Richtigen für die Aufgabe gefunden zu haben, ahnt er nicht, dass sie bald alle in Lebensgefahr schweben werden. Doch die Wahrheit muss ans Licht, sei sie noch so verhängnisvoll.
Mit seinem rasanten und dunklen Frankfurt-Thriller führt der Autor und hauptberufliche Ermittler Jens Bühler die Leser in die Abgründe des Verbrechens. Ungemein spannend, düster und unbedingt lesenswert.




Der Autor:


"Nur der Terror gegen das Verbrechen bewahrt die Unschuld"
Robespierre

Jens Bühler, Jahrgang 1970, lebt mit seiner Familie im Rhein-Main-Gebiet. Der Kriminalhauptkommissar ist Angehöriger des Kommissariates »Operative Kräfte« der Frankfurter Polizei. Zuvor arbeitete er mehrere Jahre als Sachbearbeiter beim Fachkommissariat für Raub, Erpressung, Entführung und Geiselnahme, sowie als Dienstgruppenleiter bei einer Operativen Einheit (Fahndung, Oberservation) im Polizeipräsidium Frankfurt.




Die Rezension:  


Gelesen und rezensiert von unclethom



Nach Geister nun der zweite Roman aus der Feder von Jens Bühler. Mit allen Mitteln ist die Story vor Geister, die Story die davor spielt und erklärt wie es zur Bildung des Teams um Jo Lasker gekommen ist.
Wie schon bei Geister ist es dem Autor gelungen mich direkt auf den ersten Seiten zu fesseln. Mehr noch er hat es geschafft dass mich seine Story bis zur letzten Seite gefangen hält.
Spannend wie schon Geister nimmt Jens Bühler den Leser mit und lässt ihn nicht wieder los bevor man die letzte Seite gelesen hat.
Besonders interessant, dies sei am Rand erwähnt, Jens Bühler ist im Hauptberuf Polizist und weiß daher ganz genau wovon er spricht n seinem Krimi.
Spannende Ermittlungen und interessante Charaktere der Figuren zeichnen diesen Kriminalroman aus.
Die Figuren wie auch die Dialoge wirken gut durchdacht und sehr glaubhaft und man könnte sich das durchaus in der Realität so vorstellen.
Als Frankfurter natürlich sind für mich die Schauplätze gut beschrieben und selbst als „Auswärtiger“ könnte man diese Schauplätze Anhand der Beschreibung gut finden
Das Buch gibt jedem der Teammitglieder ein wenig Raum, so dass man gut verstehen kann warum sie so ticken wie sie ticken. Das hat mit sehr gut gefallen, denn das bekommt oft wenig Raum in Krimis.
Nur wenige Kriminalromane kommen so glaubhaft und echt rüber wie die beiden von Jens Bühler.
Ich fühlte mich auf allen mehr als 360 Seiten Bestens unterhalten und kann das Buch guten Gewissens empfehlen.
Von mir gibt es wieder die volle Punktzahl, 5 von 5 Sternen, sowie eine Kauf- und Leseempfehlung!





Unsere Bewertung:




© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen